Video-on-Demand Anbieter im Vergleich

Verschiedene Plattformen bieten über das Internet Filme und Live-Programme "on Demand" an. Das bedeutet, im Gegensatz zum klassischen Fernsehen wird ein Programm individuell abgerufen. Ermöglicht wird diese zeitunabhängige Nutzung durch die Client-Server-Verbindung, die dem Haushalt ermöglicht, eine Information an den Server zu schicken und umgekehrt der Server jeden Haushalt individuell ansprechen kann. Somit ist auch Pay-per-View realisierbar: Der Einzelabruf eines Programms kann individuelle abgerechnet werden. Die Konsequenz ist, dass Video-on-Demand eine Konkurrenz zur klassischen Videothek darstellt.


Die VoD-Anbieter unterscheiden sich im wesentlichen durch die Programminhalte. Aber darüber hinaus gibt es weitere Unterschiede. Diefferenziert wird beispielsweise zwischen Verleih und Verkauf. Videoverleih im Zusammenhang mit VoD bedeutet, dass das abgerufene Programm entweder im Downstream ausschließlich sofort genutzt wird oder maximal innerhalb von 24 Stunden genutzt werden muss. Im Gegensatz dazu stellt der Verkauf ein Download dar, welcher mit zeitlich unbegrenzter Nutzung und dem Recht, verbunden ist, den Film für die eigene Nutzung auf eine DVD zu brennen.


Weitere Unterschiede ergeben sich in Preisen, Bezahlvarianten und Nutzungsvoraussetzungen.

Filmklappe als Symbol für den Vergleich der Genres der Video-on-Demand-Anbieter.

Erhebliche Unterschiede bestehen beim wichtigsten Beurteilungskriterium: Den Programminhalten. Eine grobe Kategorisierung differenziert zwischen Spielfilm, Live-Programm/Sport, Serien etc.. 

Zur Übersicht...

Euro-Zeichen als Symbol für den Vergleich der Preise der Video-on-Demand-Anbieter.

Bei den Preisen sind ebenfalls geringfügige Unterschiede zu beachten. Bei den Preismodellen wird im wesentlichen zwischen Pay-per-View (PpV) und Abonnement (Abo) unterschieden.

Zur Übersicht...

Nahaufnahme einer Kredikarte als Symbol für den Vergleich der Bezahlungsmöglichkeiten der Video-on-Demand-Anbieter.

Werden die Kosten für die Videos vom Bankkonto abgebucht oder wird per Kreditkarte oder mit einem der gängigen Internet-Bezahlverfahren abgerechnet? Die Videokompass-Übersicht liefert Transparanz.

Zur Übersicht...

Mauszeiger und Fragezeichen als Symbole für den Vergleich der Nutzungs-Voraussetzungen der Video-on-Demand-Anbieter.

Kann ich ein bestimmtes Angebot nutzen oder muss ich DSL-Kunde eines bestimmten Telekommunikations-Unternehmens sein? Kann ich das Programm auch auf dem TV-Gerät anschauen? Habe ich den richtigen PC? Und wenn ja die richtige Software? Verschiedene Übersichten geben Aufschluss!

Zu den Übersichten...

Bestehende Website im Bereich Video-on-Demand: www.video-kompass.de
Ich betreibe seit mehr als 5 Jahren unter video-kompass.de eine Website zum Thema Video-on-Demand. Seit einiger Zeit kann ich mich nicht mehr darum kümmern, sehe aber durchaus Potential...

Projekt ansehen

Video News

  • video-on-demand
  • vod
  • video
  • iptv
  • web-tv
  • videoload
  • anixe hd
  • arcor
  • download-to-own
  • rtlnow
  • myvideo
  • maxdome
  • t-home
  • videobuster
  • itunes
  • dto
  • youtube
  • dvd
  • premiere internet tv
  • videoportale